Champignon-Frikadellen – Vegetarisch – Fleischlos

Hallo meine Lieben,

wie viele von Euch bereits wissen ernähre ich mich seit geraumer Zeit vegetarisch.

Seither weis ich wie schwierig es manchmal ist, es Gästen recht zu machen und wie schnell einem mal die Ideen fehlen können. Deshalb habe ich mich entschieden diesen Abschnitt in meinen Blog zu integrieren und Euch regelmäßig leckere und garantiert fleischlose Rezepte vorzustellen.

Heute machen wir Champignon Frikadellen.

Ich bin so ein richtiges Gewohnheitstier, auch wenn ich nun auf Fleisch verzichte, möchte ich doch trotzdem gerne Frikadellen zu meinem Gemüse. Die knackige Panade fehlt mir doch manchmal sehr, denn wenn wir mal ehrlich sind benötigt man als Vegetarier nur noch ganz selten Parniermehl oder Backteig.

Meine Skepsis war am Anfang groß, aber ich kann Euch sagen es hat sich gelohnt und es war super lecker.

Die Jägersoße hat das ganze noch abgerundet.

Da werden selbst Fleischesser begeistert sein.

Nur weil ich auf Feisch verzichte, verzichte ich noch lange nicht auf Geschmack!

Das Rezept findet Ihr nun hier.


Zutaten:

 
 
400 g – Champignons
2 – Schalotten (Zwiebeln)
2 EL – Öl
2-3 EL – geriebener Käse (z.B.Emmentaler)
1 – Brötchen
1 – kleine Knoblauchzehe
1 – Ei
Semmelbrösel (Parniermehl)
Salz
Pfeffer
n.B. Petersilie
Öl, (zum Braten)
 
Tipp: Wenn Ihr die Jägersoße dazu machen wollt, kauft Ihr einfach gleich die 500g Schale, mit den übrigen 100g macht Ihr dann die Soße. Rezept gibts hier.
 
 
1. Zunächst verarbeiten wir die Champignons, dazu müssen diese erstmal gesäubert werden.
Bitte nicht waschen! Die Champignons saugen sonst das Wasser auf, entweder bürstet Ihr sie vorsichtig sauber mit einer Pilzbürste oder reibt sie in Küchenpapier. 
Wenn die Pilze durch längeres liegen Druckstellen haben könnt Ihr sie einfach schälen. Dazu dreht Ihr die Champignons einfach um und zieht die Haut mit den Fingern oder einem Küchenmesser nach oben ab bis der komplette Champ. geschält ist. (siehe Bild)
Ich persönlich entferne immer die Stiehle da diese ohnehin kaum Geschmack haben und mich beim Schälen nur behindern. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
 
Danach werden die Pilze in kleine Würfel geschnitten.
Tipp: Für dieses Gericht nicht notwendig aber wer fürs nächste Gericht perfekte Pilzscheiben haben möchte schaut einfach mal hier.
 
 
2. Nun die Zwiebeln abziehen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
Tipp:  Auch für dieses Gericht nicht unbedingt notwendig, wer aber perfekte Zwiebelwürfel haben möchte schaut hier mal nach.
 
 
3. In der Zwischenzeit legt Ihr schonmal das Brötchen zum einweichen in Wasser ein.
 
 
4. Nun in einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten, dann die Pilzwürfel hinzugeben und kurz mitdünsten.
 
5. Die Zwiebel-Pilz-Masse in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen sodass wir die Masse gleich mit den Händen kneten können.
 
 
6. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.
 
 
7. Nun das Brötchen aus dem Wasser nehmen und gut ausdrücken.
 
8. Jetzt das Brötchen, den Knoblauch , den geriebenen Käse und ein Ei zu der Zwiebel-Pilz-Masse in die Schüssel geben und gut verkneten. Mit Salz Pfeffer und nach belieben mit Petersilie würzen (Ich habe es ohne gemacht). Je nach Konsistenz könnt Ihr zum binden der Masse noch etwas Käse und Parniermehl mit hinein geben, bis diese sich zu Frikadellen formen lässt.
 
9. Nun aus der Masse Frikadellen formen und im Parniermehl wenden.
 
10. Nachdem Ihr erneut Öl in der Pfanne erhitzt habt, könnt Ihr nun die Champignon-Frikadellen darin goldbraun anbraten.
Fertig!
 
Die passende Soße gibts hier.
 
Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit!
 
Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*