Jägersoße / Champignonsauce – Rezept

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich Euch wie Ihr schnell eine leckere Pilz / Jägersoße zaubern könnt.

Diese passt auch perfekt zu vegetarischen Gerichten wie beispielsweise die Champignon-Frikadellen die ich Euch bereits hier vorgestellt habe.

Nur weil ich auf Fleisch verzichte, verzichte ich noch lange nicht auf Geschmack!

Das Rezept findet Ihr nun hier.


Zutaten:

150g – Champignon
200ml – Sahne
100g – Schmelzkäse (Wenn möglich Champignon-Geschmack, gibt im Kaufland)
Salz
Pfeffer
n.B. Petersilie
Öl (Zum anbraten)
ggf. Brühe

Zubereitung

1. Zunächst verarbeiten wir die Champignons, dazu müssen diese erstmal gesäubert werden.
Bitte nicht waschen! Die Champignons saugen sonst das Wasser auf, entweder bürstet Ihr sie vorsichtig sauber mit einer Pilzbürste oder reibt sie in Küchenpapier. 
 
Wenn die Pilze durch längeres liegen Druckstellen haben könnt Ihr sie einfach schälen. Dazu dreht Ihr die Champignons einfach um und zieht die Haut mit den Fingern oder einem Küchenmesser nach oben ab bis der komplette Champ. geschält ist. (siehe Bild rechts)
Ich persönlich entferne immer die Stiehle da diese ohnehin kaum Geschmack haben und mich beim Schälen nur behindern. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
 
Danach werden die Pilze in Scheiben geschnitten.
Tipp: Für die perfekten Pilzscheiben schaut einfach mal hier.
2. Nun erhitzen wir in einer Pfanne das Öl und dünsten die Champingnons darin.
Je nach Geschmack kann man zunächst auch Zwiebeln oder Knoblauch andünsten und anschließend die Champingnons hinzugeben.
3. Jetzt wird das ganze mit der Sahne abgelöscht und zum köcheln gebracht.
4. Wenn die Soße köchelt dann geben wir den Schmelzkäse hinzu und rühren solange bis dieser sich komplett aufgelöst hat.
5. Nun lassen wir die Soße ca. 10 Minuten lang auf niedriger Stufe leicht köcheln, je nach gewünschter Konsistenz geben wir zum andicken noch etwas Schmelzkäse oder zum strecken wenn die Soße zu dickflüßig ist etwas Brühe hinzu.
 
6. Zum Schluss schmecken wir das ganze noch mit Salz und Pfeffer ab und wer möchte gibt noch etwas Petersilie hinzu.
 
Fertig ist unsere Soße.
 
 
Viel Spaß beim nachkochen und einen guten Appetit!
 
Ich freue mich auf Eure Kommentare!
 

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*