Schwanger trotz PCOS & Hashimoto – Meine Geschichte / Teil 9 / Schwangerschaftswoche 35

Hallo meine Lieben,

heute ist es wieder einmal Zeit für meinen Wochenrückblick.

Das Shopping-Special konnte ich aufgrund der Renovierung immernoch nicht fertig machen, das folgt aber auf alle Fälle noch. Versprochen!

Es war eine ganz schön anstrengende Woche mit verdammt vielen Gefühlsausbrüchen und Stimmugsschwankungen. So allmählich kommen wir dem Ziel ja auch immer näher.

Das der Nestbau immer noch nicht fertig ist, macht die ganze Situation verständlicher Weise nicht besser.

So entspannt ich auch während der Schwangerschaft der Entbindung gegenüber bisher war, haben leider auch mich die Ängste nun eingeholt.

Außerdem habe ich Euch auch ein aktuelles Babybauchfoto hinzugefügt.


 

Im letzten Beitrag habe ich Euch ja davon erzählt, wie traurig es mich macht daran zu denken das ich die kleine Prinzessin bald nicht mehr in meinem Bauch haben werde. Ein wenig traurig macht es mich auch jetzt noch, aber nun verstehe ich auch die vielen Frauen, die gegen Ende der Schwangerschaft einfach nicht mehr wollen.

Ich dachte immer das wird bei mir nicht so, aber, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Meine Wasseransammlungen sind nicht besser geworden, im Gegenteil, ich kann kaum auftreten und meine Finger sind permanent taub, aufgrund des Karpaltunnelsyndroms.

 

Was ist ein Karpaltunnelsyndrom?

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS, Synonyme unter anderem: Carpaltunnelsyndrom, CTS, Medianuskompressionssyndrom, als SymptomBrachialgia paraesthetica nocturna) ist ein Begriff aus der Medizin und bezeichnet ein Kompressionssyndrom des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel. Frauen sind etwa dreimal häufiger davon betroffen als Männer.

Typisches Erstsymptom sind auftretende Schmerzen oder Missempfindungen, die von der Hand in den gesamten Arm einstrahlen können und anfangs oftmals nachts auftreten. Später treten die Beschwerden auch zunehmend tagsüber auf, im fortgeschrittenen Stadium kann es zu einem Muskelschwund im Bereich des Daumenballens, Schwäche beim Greifen und zu einer Minderung des Tastgefühls kommen. Leichte Formen des Karpaltunnelsyndroms können konservativ behandelt werden, in schwereren Fällen ist oft eine chirurgische Therapie notwendig.

Quele: Wikipedia

Die Symptome treten meistens zwischen dem 5. und 6. Schwangerschaftsmonat auf. Sie können aber auch früher auftreten. In der Regel klingen die Symptome nach der Entbindung gemeinsam mit den geschwollenen Gelenken wieder ab, in einigen Fällen muss aber operativ, Abhilfe geschaffen werden.

Regelmäßiges und kräftiges Händeschütteln kann gegen die Schmerzen helfen, wird Euch der Schmerz zu stark oder beeinträchtigt Euch sogar beim schlafen, solltet Ihr allerdings Euren Arzt aufsuchen.

 

Ich nehme das alles gerne in Kauf und ich würde es immer wieder tun, solange es der Kleinen gut geht ist alles halb so wild, aber es ist nun mal schmerzhaft und kräftezehrend. Wenn das ganze dann schon seit Wochen so geht, gelangt man dann noch schnell mal an den Punkt an dem man einfach nur noch entbinden möchte. Ein paar Wochen müssen wir aber noch aushalten. Die Zeit an sich vergeht wie im Flug, gerade durch die Renovierung, nur werden die Beschwerden ja nicht besser, im Gegenteil, oft von Zeit zu Zeit schlimmer.

Die Übungs und Senkwehen sind auch ganz schön gemein, aber ich muss gestehen ich freue mich schon  darauf wenn sie öfter kommen, damit die Kleine Maus endlich etwas weiter runter rutscht und nicht mehr so auf die Lunge drückt. Mittlerweile ist es natürlich auch deutlich ruhiger im Bauch geworden, klar sie hat ja nur noch wenig Platz, dafür spürt man sie aber nun sehr intensiv und sie verpasst mir ordentliche Beulen, nur leider so selten mittlerweile. Also die Beschwerden überwiegen derzeit leider, aber auch das geht bald vorbei.

Mittlerweile freue ich mich einfach nur noch darauf die Kleine Maus endlich im Arm halten zu können, das Wasser los zu werden, meine Finger wieder zu spüren und vorallem endlich wieder schlafen zu können, wenn auch meist nicht all zu lange dann.

Das die ganze Renovierung sich so ins unendliche zieht ist natürlich auch sehr kräftezehrend. Seit Beginn der Renovierung gab es nun nicht einen einzigen Tag an dem wir nicht Stunden am werkeln waren, dann kam noch die fürchterliche Hitze dazu. Das wir dann an manchen Tagen, wie gestern, von Vormittags bis Mitternacht am rödeln sind, ist zurzeit keine Seltenheit.

Aber ich kann zumindest jetzt sagen das die wichtigsten bzw. größeren Dinge erledigt sind. Die Küche steht komplett sowie das Schlafzimmer und das Wohnzimmer. Lediglich Kleinigkeiten wie Regale, fehlen nun noch und müssen noch bestellt werden. Das Kinderzimmer ist allerdings noch nicht fertig, wir müssen noch das Bett aufbauen, der Kleiderschrank an sich steht zwar schon aber wir mussten feststellen das unser großer Eckkleiderschrank doch nicht genügt und die Prinzessin ihren eigenen benötigt der nun auch noch bestellt werden muss, dann haben wir uns endlich einen Trockner gegönnt, welcher nun mit der passenden Auflage als Wickelkommode dienen wird. Hier fehlt uns aber auch noch ein Regal für die Windeln etc.

In den nächsten 2 Wochen werden also noch eine Menge Pakete bei uns eintreffen.

Dann hatte ich die Woche noch stark mit Ängsten vor der Entbindung zu kämpfen, nicht vor der Entbindung selbst, sondern mit Ängsten wie: „Werde ich wissen was mein Kind möchte wenn es weint“?, „Werde ich eine gute Mutter sein“? „Wie werde ich die Veränderung wahrnehmen“? Und „Was wird sich überhaupt alles ändern“?

Ich habe mich da nie unter Druck gesetzt bisher und dachte eigentlich immer ich wäre da halt einfach total entspannt, aber nun wo es ernst wird, sind die Ängste dann doch da. Das war nun 2 Tage extrem schlimm aber ich habe von einigen Schwangeren oder schon Muttis, so viele aufbauenden Worte erhalten, die haben mir wirklich sehr gut getan, dafür möchte ich mich auch nochmal bedanken.

Ich denke das wir bis Ende der Woche wirklich mal soweit durch sind mit der Wohnung und wir nun endlich mal ein Wochenende in den alten/neuen 4 Wänden genießen können.

Morgen früh gehts dann auf zur Akkupunktur bei meiner Hebamme und danach zur Kontrolle beim Diabethologen, die Termine häufen sich in der nächsten Zeit auch immer mehr, aber ich bin schon froh sagen zu können das sich das Ziel in Sicht befindet. 🙂

Ich hoffe Euch nächsten Sonntag den Shoppig-Beitrag liefern zu können, ansonsten werde ich diesen zwischendurch unabhängig vom Wochentag mal rein bringen. Aber wir müssen ja erst noch einiges auspacken und zusammen bauen, damit ich es ablichten kann.

Die kommende Woche sieht mit ihren kühleren Temperaturen ja schon mal vielversprechender für uns Kugeln aus, in dem Sinne wünsche ich Euch auch gleich eine angenehme und ruhige Woche und freue mich natürlich wieder auf Eure Nachrichten und Kommentare!

Zum Abschluss bekommt Ihr auch noch ein aktuelles Babybauchfoto von mir 🙂

11252759_963817856973272_4030054958371295775_n

Ihr wollt meinen ganzen Weg begleiten? Ab sofort erscheint jeden Sonntag ein neuer Beitrag!

Abonniert mich doch gleich um keinen Beitrag mehr zu verpassen, dazu einfach oben rechts in der Sidebar die gewünschte Option wählen!

Außerdem freue ich mich natürlich über Eure Erfahrungen, hinterlasst mir dazu gerne ein Kommentar oder schreibt mir eine Email.

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Ramona,
    bin zufällig auf dein Blog gestoßen und deine Rubrik gefällt mir sehr gut. Bei mir wurde auch PCOS diagnostiziert und nach fast einem Jahr des Hoffens und Versuchens, kurz bevor wir mit Hormontherapie etc. angefangen haben, bin ich auf natürlichem Wege schwanger geworden. Jetzt bin ich ich der 13. SSW und freue mich riesig über das kleine Würmchen.
    Werde eine Rubrik mit Spannung weiterverfolgen und drücke dir fest die Daumen für die letzten Wochen!

    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten

  2. Ich hoffe Dein Karpaltunnel Syndrom geht von alleine wieder weg. Ein Freund von mir hatte das und musste sich dann unter das Messer legen. Etwas, worauf mal nach der Geburt sicherlich verzichten kann. Da bist dann mit einer Hand auch einige Wochen ausser Gefecht gesetzt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*